Start Historie Wappenkunst

Person

Kontakt
Abbildung Michael Schröder

Michael Schroeder, geb. 1954 in Trier. Studium der Klassischen Archäologie, Geschichte und Kunstgeschichte in Trier, Athen und München. Forschungstätigkeit in Griechenland, Süditalien und Syrien.

Studium der Historischen Hilfswissenschaften: Heraldik/Diplomatik; mittelalterliche Malerei und Architektur waren der Schwerpunkt meines Kunstgeschichtsstudiums. Studium »Malerei und Zeichnung« an der »Europäischen Kunstakademie Trier«.

Abbildung Widmung 1

Alle Wappen male ich aus der freien Hand, gemäß der mittelalterlichen These:
»Die Symmetrie ist des Teufels!«

Beschäftigung mit der Heraldik seit der Schulzeit. Zahlreiche Neuentwürfe von Familienwappen und Gemeindewappen im In- und Ausland; Beiträge zu heraldischen und genealogischen Themen liegen in publizierter Form vor. Meine Einführung in die Heraldik erschien 1990 als »Kleine Wappenkunst« im Insel Verlag.

Abbildung Widmung 2

Abbildung S. E. Erzbischof Bruno B. Heim

Teilnahme an Kongressen der Académie Internationale d'Héraldique (A.I.H.) auf Einladung des damaligen Präsidenten Dr. Jean-Claude Loutsch (L) und S. E. Erzbischof Bruno B. Heim, ab 1990. Vitale Verbindungen zum College of Arms in London: Sir Conrad Swan, Garter em; Mr William Hunt, Windsor; Schweden: Stockholm, »Riddarhuiset«: Mr. Per Nordenvall; Kgl. Wappenmaler Mr. Bengt O. Kälde (+); Dänemark: Mr. Nils G. Bartholdy; Finnland: Mr. Henrik Degerman; den Benelux-Staaten: Hoge Raad van Adel, s'-Gravenhage: Secr.em. Mr. Otto Schutte; Luxemburg: A.L.G.H.: Jean-Claude Muller/Daniel Erpelding; Russland: St. Peterburg, Prof. Dr. Georgij Vilinbachow; Michail Medwedew; Rumänien und Griechenland: Paris; Prince Mihail Sturdza; Österreich: Wien, HR Dr. Michael Göbl.

Abbildung Widmung 3

Über viele Jahre freundschaftliche Zusammenarbeit und fachlicher Austausch mit dem Heraldiker der Päpste, Apostolischen Nuntius am Hof von St. James, S. E. Erzbischof Bruno B. Heim (1911-2003).

Dankbar für die mir erwiesene Freundschaft, betrachte ich Erzbischof Bruno B. Heim als unvergleichlichen Heraldiker sowie als meinen unvergessenen Mentor.